Change-Management: Der Vorteil der Veränderung 

Die Neuausrichtung eines Unternehmens oder innerhalb der Firma sind Bereiche, in denen eine Managementberatung vor Fehlern bewahren und eine strategische Vorgehensweise entwickeln kann. Change-Management, auch Veränderungsmanagement genannt, hat auch Überschneidungen mit dem klassischen Projektmanagement. Doch geht es dabei nicht um das Projekt selbst, sondern um tiefgreifende Prozess- und Strukturveränderungen. Viele erfolgreiche Unternehmen profitieren vom Wandel, dessen Einführung anfänglich mit Skepsis betrachtet wurde.

Die Angst vor Veränderungen ist tief im Menschen verwurzelt 

Es ist einfach, sich an gewohnten Prozessen zu orientieren und alles so zu tun, wie man es immer getan hat. Doch in jeder Firmengeschichte gibt es Anlässe, die einer Veränderung des Managements oder der Unternehmensstruktur bedürfen. Eine Managementberatung sollte nicht erst erfolgen, wenn eine Krisensituation unabwendbar erscheint. Viele Krisen sind im Vorfeld vermeidbar, wenn das Unternehmen veränderungsbereit ist und sich auf dem Weg von einem Experten begleiten lässt. Change-Management macht erfolgreich, wenn die Veränderungen in der Unternehmenskultur verankert und gelebt werden. Dabei setzt das Veränderungsmanagement nicht erst in der Führungsebene, sondern an jedem einzelnen Arbeitsplatz an.

Im Change-Management kommt es darauf an, jeden Mitarbeiter mitzunehmen und den zentralen Wandel zu leben. Die Einführung erfolgt im Regelfall etappenweise, da die veränderungsbereiten Mitarbeiter mit gutem Beispiel vorangehen. Es kann eine Zeitlang dauern, bis die gesamte Belegschaft im Unternehmen von den Vorteilen der neuen Struktur überzeugt ist. Veränderungen benötigen ihre Zeit und diese Zeit sollten Sie sich und Ihrem Unternehmen geben. Denn so können die neuen Prozesse, Strukturen und Strategien nachhaltig gefestigt und gelebt werden.

Zeiten und Anforderungen ändern sich.

Die Führung eines Unternehmens ist kein statischer, geradlinig verlaufender Prozess. Change-Management ist schwierig und hat feste Regeln, die von allen Beteiligten befolgt werden müssen. Nur wenn das Topmanagement die Veränderungsbereitschaft vorlebt, kann dieses Projekt umgesetzt werden. Eine starke Managementberatung legt den Grundstein dafür, neue Wege zu beschreiten und kleine Erfolge auf der Zielgeraden zu feiern. Die richtige Strategie ist der entscheidende Faktor für ein erfolgreiches und nachhaltiges Veränderungsmanagement.

Wenn wir Sie und Ihr Unternehmen bei Ihrem Change-Prozess in Hamburg oder anderswo in Norddeutschland unterstützen können, kontaktieren Sie uns gerne. 

Die richtige Change-Management-Philosophie wählen

Sukzessive Umstellung oder revolutionärer Umbruch? Ganz gleich, für welche Change-Management-Philosophie sich Unternehmen entscheiden – es besteht immer ein Risiko, dass Veränderungsprozesse scheitern. Nichtsdestotrotz ist Resignation keine Alternative. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie Ihr Unternehmen wandeln und verändern. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg hilft Unternehmern in ganz Norddeutschland, den passenden Ansatz zu wählen und begleitet sie bei ihrem Change-Projekt. 

Ziele definieren, Treiber identifizieren 

Beim Change-Management handelt es sich um einen weitreichenden Ansatz, um Veränderungsprozesse erfolgreich zu begleiten. Zu Beginn jedes Change-Projekts sollten Sie die Ziele definieren und die Ursache diagnostizieren. Wer sich verändern möchte, sollte eine adäquate Vorbereitung wählen. Die Gründe für eine notwendige Veränderung im Unternehmen sind mannigfaltig. Je nach Treiber können sich die Veränderungsbereitschaft und Notwendigkeit des Change-Prozesses unterscheiden. Besonders notwendig ist das Vorantreiben der Veränderungsprozesse, wenn es um das Überleben des Unternehmens, eine vollständige Erneuerung oder die radikale Neupositionierung geht. Weniger erforderlich und akut, sind demnach Veränderungen, die lediglich das Unternehmen mobilisieren oder weiterentwickeln sollen. Doch auch hier ist eine professionelle Begleitung des Prozesses sinnvoll, um alle Mitarbeiter mitzunehmen und das Unternehmen nachhaltig gut aufzustellen.

Unterschiedliche Ansätze im Change-Management 

Change-Management-Philosophie und Treiber der Veränderung müssen miteinander korrespondieren. Schließlich bringt es Ihrem Unternehmen herzlich wenig, wenn eine radikale und schnelle Neupositionierung erforderlich ist, und Sie auf einen langwierigen, schrittweisen Veränderungsprozess in den nächsten Jahren setzen. Für eine zeitnahe Umsetzung und hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern empfiehlt sich das Change Management. Sofern lediglich eine Bedingung existiert, können Sie zwischen „Salamitaktik“ und „Überraschungsangriff“ wählen. Die „Salamitaktik“ ist das Richtige, wenn die Akzeptanz bei den Mitarbeitern im Vordergrund steht, während der Überraschungsangriff zeitnahe Anpassungen in Ihr Unternehmen implementiert. 

Veränderung in die Unternehmens-DNA integrieren 

Wenn Unternehmen dauerhaft Change-Prozesse erfolgreich umsetzen, wird Veränderung zur Teil der DNA. Veränderungsprozesse werden kontinuierlich gepflegt, die Unternehmen entwickeln sich weiter. Als lernende Organisation versuchen alle Mitarbeiter, das Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Gemeinsam mit der KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg können Sie für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens sorgen, indem Sie sich stets auf die aktuellen Gegebenheiten einstellen und gemeinsam mit Ihrem Team einen erfolgreichen Change-Prozess starten.

Change Management – mit Veränderung zum Erfolg

Immer mehr Unternehmen setzen auf Methoden aus dem Change Management. Wer sein Unternehmen erfolgreich verändern möchte, muss in jedem Fall die Belegschaft mitnehmen. Dies haben viele Unternehmer und Führungskräfte bereits erkannt. Ganz gleich, ob sich die Digitalisierung oder die Klimadebatte auf das Unternehmen auswirken. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie sich verändern und die Prozesse neu ausrichten. Strategische Neuausrichtungen sind an der Tagesordnung – ein Change Management ist zwingend erforderlich.

Darum gehen Change Projekte schief

Das Scheitern von Change Projekten ist auf verschiedene Ursachen zurückzuführen. Zum einen zeigt sich die mangelnde Information der Mitarbeiter dafür verantwortlich. Mitarbeiter wissen häufig nicht, warum es Veränderungen im Unternehmen gibt und was diese bewirken sollen. Darüber hinaus ist es für die meisten Betroffenen schwer, die Ziele des Unternehmens zu verstehen. Die Krämer Managementberatung GmbH aus Hamburg zeigt Ihnen, warum die Projekte schief gehen und wie Sie Veränderungen besser implementieren können.

Die Sorge vor Veränderung

Veränderungen im Unternehmen lösen Ängste aus. Aus unterschiedlichen Gründen stehen viele Mitarbeiter Veränderungen skeptisch gegenüber. Dies kann in der Sorge vor Arbeitslosigkeit begründet sein. Zudem sind Ängste vor einer Überforderung im neuen Unternehmensalltag kein guter Wegbereiter im Change Management. Gerade wenn Berater das Unternehmen besuchen und Neustrukturierungen anstehen, geht die Angst um. Das Betriebsklima leidet, das Gleiche gilt für die Produktivität. Doch Managementberatung aus Hamburg geht anders: Hier ist es essentiell, diese Ängste und Sorgen von Beginn an aufzugreifen und alle Mitarbeiter im Prozess mitzunehmen. Ist das Ziel klar, verschwinden auch ganz schnell alle Befürchtungen.

Kommunikation als Weg zum Ziel

Offene und eine den Change Prozess begleitende Kommunikation mit allen relevanten Informationen heißt bei Unternehmensberater und Coach, Hendrik Krämer, die Devise. Viele Führungskräfte sind der Meinung, dass eine einfache E-Mail oder Nachricht an die Belegschaft ausreicht, um gravierende Veränderungen zu kommunizieren. Für ein effektives und professionelles Change Management im Unternehmen bedarf es weitaus mehr.

Als KRÄMER Managementberatung verstehen wir uns als Wegbeleiter auf Ihrem Weg der Veränderungen. Wir unterstützen in Ihren Change Projekten das Projektmanagement oder können dieses auch komplett übernehmen.

Dabei achten wir neben der Beteiligung Ihrer Mitarbeiter bei der Erarbeitung von neuen Strukturen, Prozessen und Schnittstellen sehr darauf, dass Zwischenergebnisse gut aufbereitet in die gesamte Belegschaft kommuniziert werden. Jeder Mitarbeiter erhält dadurch die Möglichkeit sich im Veränderungsprozess jederzeit zu orientieren und eigene Ideen einzubringen.

Gleichzeitig unterstützen wir das Top-Management dabei im Change Projekt sichtbar zu bleiben und ihre Rolle als Sponsor im Change Projekt auszufüllen. Bei der Belegschaft festigen sich der Sinn und die Notwendigkeit in die Veränderungen.

Hat das Change Projekt die gewünschten oder erwarteten Ergebnisse gebracht? KRÄMER Managementberatung kann objektiv und neutral die Evaluation durchführen, die Ergebnisse aufbereiten und gemeinsam mit Ihnen an Lösungen arbeiten. Auch hier ist es wichtig, die Mitarbeiter über die Ergebnisse der Evaluation zu informieren.

Kontaktieren Sie uns gerne zur Begleitung Ihres erfolgreichen Veränderungsprozesses!