Agile Arbeitsmethoden als Erfolgsrezept?

Ein funktionierendes Unternehmen oder Team lässt sich mit Zahnrädern vergleichen. Nur wenn die Zähne ineinandergreifen, funktioniert es. Wenn man sich häufiger missverstanden, als verstanden fühlt, ist der richtige Zeitpunkt für die Einführung neuer Methoden gekommen. Unternehmen und Teams profitieren von einem Coaching, das die Störfaktoren identifiziert und die Zusammenarbeit mit neuen Ideen und neuen Absprachen auf ein neues Level hebt. 

Agile Methoden für eine Optimierung der Zusammenarbeit 

Was sind agile Arbeitsmethoden und wie funktionieren sie? Es gibt eine ganze Reihe agiler Methoden, von denen sich 12 besonders etabliert haben. Um der Zusammenarbeit im Team und in der Firma neuen Schwung zu geben, sind vor allem folgende vier Maßnahmen zu empfehlen. Die täglichen Meetings sollten von Sitzungen in „Stehungen“ umgewandelt werden. Warum? Es geht schneller, ist effizienter und ermunternder. Anstatt kurze Meetings somit unnötig in die Länge zu ziehen, trifft man sich im Stehen, bespricht die wichtigsten Anliegen und startet dann weiter mit der Umsetzung.

Sofern es zu Ihrem Unternehmen passt, könnten Sie überlegen, projektbezogener zu arbeiten. Denn viele Unternehmen die von festen Teams absehen und die Zusammenstellung projektbezogen immer wieder erneuern, erzielen optimale Ergebnisse und setzen vorhandene Ressourcen effektiv ein. Es empfiehlt sich, Dinge zu visualisieren und damit der Problematik aus dem Weg zu gehen, lange Erklärungen zu liefern und auf das Verstehen hoffen zu müssen. Ein sehr wichtiger Punkt, der in der KRÄMER Managementberatung in Hamburg selbst gelebt wird, ist die Schaffung eines Raumes für Begegnungen. 

Teamwork in Hamburg neu definieren und Erfolge steigern 

Die Einführung agiler Methoden ist nicht immer einfach. Sie erfordert Veränderungsbereitschaft und den Willen, eingetretene Pfade zu verlassen. Doch die Neuorientierung lohnt sich und erhöht die Ergebnisqualität der Zusammenarbeit und den Wohlfühlfaktor aller Teammitglieder. Die KRÄMER Managementberatung GmbH legt gerne den Grundstein und unterstützt Verantwortliche dabei, die agilen Methoden schrittweise einzuführen. Eine erste unverbindliche Beratung ist der Start in eine ganz neue Arbeit von Teamwork und in Projekte, die fortan schneller von der Hand gehen und viel erfolgreicher sind. Agile Arbeitsmethoden erfordern keine völlige Umstellung der Unternehmenskultur. Denn es sind viele kleine Dinge, die im Unternehmensalltag untergehen und mit deren Beachtung die Teamerfolge deutlich gesteigert werden.

Strategie umsetzen: Das sind die Erfolgsfaktoren für eine hochwertige Kommunikation

Die Erarbeitung einer Strategie ist für Unternehmen lediglich der erste Schritt. Im Anschluss muss die Strategie gezielt und hochwertig kommuniziert werden. Denn oftmals scheitert die Umsetzung an der fehlenden, respektive unzureichenden, Kommunikation. Besonders gravierende Veränderungen oder strategische Neuorientierungen müssen von allen Beteiligten im Unternehmen mitgetragen werden. Um die Akzeptanz zu erhöhen und die ganzheitliche Umsetzung zu gewährleisten, kommt der Strategiekommunikation große Bedeutung zu. Deshalb haben wir, die KRÄMER Managementberatung GmbH, im folgenden Beitrag verschiedene Erfolgsfaktoren identifiziert, die Sie zwingend berücksichtigen sollten. 

Gerne unterstützen wir Sie auch in Hamburg und ganz Norddeutschland bei der Erarbeitung einer geeigneten Kommunikationsstrategie. Wir kümmern uns zielorientiert um Ihr Unternehmen, damit die Maßnahmen in Zukunft ihre volle Wirkung entfalten und Sie Ihre erarbeitete Strategie erfolgreich umsetzen können. 

Präzise Strategie und Narrativ entwickeln 

Wer eine Strategie umsetzen möchte, muss diese zunächst kommunizieren. Dies erfordert wiederum die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie. Eine präzise Roadmap kann dabei helfen, die Umsetzung der Maßnahmen transparenter zu gestalten. Zugleich sollten auch die Wirkungen, Zeitpunkte und Bedarfsgruppen klar dargestellt werden. Das Narrativ der Strategie erhöht die Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Diese sollten sich mit der neuen Strategie identifizieren. Im Anschluss machen es sich die Mitarbeiter zur Aufgabe, diese adäquat umzusetzen. 

Rechtzeitige Kommunikation ist das A und O 

Eine frühzeitige Information verbessert die Erfolgsaussichten der Strategie. In vier Schritten werden die Stakeholder aktiv eingebunden. Zunächst erfolgt die Information (1. Phase). Dann soll Verständnis (2. Phase) erzeugt werden, damit die Mitarbeiter anschließend der Überzeugung (3. Phase) sind, sich aktiv an der Strategie zu beteiligen. Bestenfalls führt die rechtzeitige Kommunikation dann zu Handlungen (4. Phase) der Mitarbeiter, die in Ihrem Interesse und auch dem Interesse des Unternehmens sind. 

Die richtigen Kanäle wählen 

Doch nicht jeder Kommunikationskanal eignet sich gleichermaßen für die Vermittlung strategischer Neuheiten. Als Führungskraft im Unternehmen sollten Sie kontinuierlich die Eignung der Kommunikationsmethoden hinterfragen und evaluieren. Zugleich können mit der Wahl des Kommunikationsmittels indirekte Wertungen übermittelt werden. Ein persönliches Gespräch werden die Mitarbeiter wahrscheinlich als Zeichen der Wertschätzung empfinden, während ein Zettel auf dem Schreibtisch negativer aufgefasst wird. Eine grundsätzliche Unterteilung erfolgt in reiche und weniger reiche Kommunikationsformen. Reiche Kommunikationsformen implizieren ein direktes Feedback der Angestellten. In einem persönlichen Beratungsgespräch kann Ihnen die KRÄMER Managementberatung aus Hamburg gerne helfen, Ihre Kommunikation zu bewerten und die besten Methoden auszuwählen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes unverbindliches Gespräch.

HR für die Post-Corona-Zeit professionell aufstellen

Die Corona-Pandemie war eine Zäsur für viele Unternehmen. Mittlerweile kehrt in immer mehr Lebensbereichen Normalität ein. Dennoch können und wollen viele Unternehmen nicht einfach dort weitermachen, wo sie vor der Pandemie aufgehört haben. 

Vielmehr sollten Sie sich als Führungskraft jetzt adäquat positionieren und Ihre Personalabteilung auf die jüngsten Entwicklungen einstellen. Auf diese Weise haben Unternehmen die Chance, dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben und nutzen die Chance, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg unterstützt Unternehmen in Norddeutschland, ihre HR-Abteilung zukunftsorientiert aufzustellen. Gerne begleiten wir Sie bei Veränderungsprozessen und erarbeiten gemeinsam eine fundierte Strategie. 

Flexible Arbeitsmodelle und -strukturen 

Die Corona-Pandemie hat den Arbeitsalltag vieler Menschen durcheinander gewirbelt. Unternehmen mussten innerhalb kürzester Zeit Home-Office-Strukturen etablieren, die sie vorher meist gar nicht hatten. Nach der alternativlosen Zeit im heimischen Büro stellt sich nun die Frage, wie die Zukunft der Unternehmen aussehen soll. Erfolgt die bedingungslose Rückkehr ins Büro, bleibt das Home-Office das Mittel der Wahl oder ist eine Kombination die vielversprechendste Strategie? Gemeinsam mit Ihrer Belegschaft sollten Sie eruieren, welches Arbeitsmodell für alle Beteiligten den größten Mehrwert bietet. Auf diesem Weg kann Sie die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg begleiten und zukünftige Veränderungsprozesse anstoßen und professionell begleiten. 

Employer Branding für Post-Corona 

In der Pandemie gab es für Unternehmen viele Aufgaben. Das Employer Branding gehörte in den seltensten Fällen zu den Prios. Somit sind für die Post-Corona-Zeit Updates der Strategie erforderlich. Bei einer Aktualisierung Ihres Brandings heben Sie neue Werte hervor, berichten Sie von Entwicklungen während der Corona-Pandemie und passen Sie sich den neuesten Gegebenheiten an. Denn in Zeiten, in denen Unternehmen immer mehr um die besten Fachkräfte werben müssen, ist die Bedeutung des Employer Brandings nicht zu vernachlässigen. Zeigen Sie, mit welchen Werten Ihr Unternehmen in der Pandemie punkten konnte. 

Ein neues Zeitalter im Recruiting 

Die Corona-Pandemie dürfte auch das Recruiting verändert haben. Mit der wirtschaftlichen Erholung werden wieder mehr personelle Ressourcen benötigt. Zugleich sollten Arbeitgeber proaktiv Voraussetzungen und Benefits ansprechen, auf die Arbeitnehmer in einer sich wandelnden Arbeitswelt Wert legen. Der demographische Wandel sorgt hierzulande für einen Fachkräftemangel. Für eine Internationalisierung der Recruiting-Strategie ist es somit höchste Zeit.

Die KRÄMER Managementberatung unterstützt Sie gerne als Sparringspartner in diesem Prozess. 

Die richtige Change-Management-Philosophie wählen

Sukzessive Umstellung oder revolutionärer Umbruch? Ganz gleich, für welche Change-Management-Philosophie sich Unternehmen entscheiden – es besteht immer ein Risiko, dass Veränderungsprozesse scheitern. Nichtsdestotrotz ist Resignation keine Alternative. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie Ihr Unternehmen wandeln und verändern. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg hilft Unternehmern in ganz Norddeutschland, den passenden Ansatz zu wählen und begleitet sie bei ihrem Change-Projekt. 

Ziele definieren, Treiber identifizieren 

Beim Change-Management handelt es sich um einen weitreichenden Ansatz, um Veränderungsprozesse erfolgreich zu begleiten. Zu Beginn jedes Change-Projekts sollten Sie die Ziele definieren und die Ursache diagnostizieren. Wer sich verändern möchte, sollte eine adäquate Vorbereitung wählen. Die Gründe für eine notwendige Veränderung im Unternehmen sind mannigfaltig. Je nach Treiber können sich die Veränderungsbereitschaft und Notwendigkeit des Change-Prozesses unterscheiden. Besonders notwendig ist das Vorantreiben der Veränderungsprozesse, wenn es um das Überleben des Unternehmens, eine vollständige Erneuerung oder die radikale Neupositionierung geht. Weniger erforderlich und akut, sind demnach Veränderungen, die lediglich das Unternehmen mobilisieren oder weiterentwickeln sollen. Doch auch hier ist eine professionelle Begleitung des Prozesses sinnvoll, um alle Mitarbeiter mitzunehmen und das Unternehmen nachhaltig gut aufzustellen.

Unterschiedliche Ansätze im Change-Management 

Change-Management-Philosophie und Treiber der Veränderung müssen miteinander korrespondieren. Schließlich bringt es Ihrem Unternehmen herzlich wenig, wenn eine radikale und schnelle Neupositionierung erforderlich ist, und Sie auf einen langwierigen, schrittweisen Veränderungsprozess in den nächsten Jahren setzen. Für eine zeitnahe Umsetzung und hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern empfiehlt sich das Change Management. Sofern lediglich eine Bedingung existiert, können Sie zwischen „Salamitaktik“ und „Überraschungsangriff“ wählen. Die „Salamitaktik“ ist das Richtige, wenn die Akzeptanz bei den Mitarbeitern im Vordergrund steht, während der Überraschungsangriff zeitnahe Anpassungen in Ihr Unternehmen implementiert. 

Veränderung in die Unternehmens-DNA integrieren 

Wenn Unternehmen dauerhaft Change-Prozesse erfolgreich umsetzen, wird Veränderung zur Teil der DNA. Veränderungsprozesse werden kontinuierlich gepflegt, die Unternehmen entwickeln sich weiter. Als lernende Organisation versuchen alle Mitarbeiter, das Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Gemeinsam mit der KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg können Sie für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens sorgen, indem Sie sich stets auf die aktuellen Gegebenheiten einstellen und gemeinsam mit Ihrem Team einen erfolgreichen Change-Prozess starten.

Alleinstellungsmerkmal verschaffen: Gezielt von der Konkurrenz abheben!

Was macht Ihr Unternehmen besonders? Welche Vorteile haben Kunden bei Ihrem Unternehmen? Was sind Ihre Stärken gegenüber der Konkurrenz? Falls Sie diese Fragen nicht präzise beantworten können, herrscht Verbesserungspotenzial. 

Frei nach dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ sollten sich Unternehmen immer umschauen, wie sich die Konkurrenz entwickelt. Trotz Erfolg versprechender Gründung und professioneller Umsetzung sollte sich Ihr Unternehmen keine Verschnaufpause gönnen. Vielmehr ist die Devise für mehr Erfolg, sich von der Konkurrenz abzusetzen. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg hilft Ihnen, sich ein Alleinstellungsmerkmal zu verschaffen. Als erfahrener Sparringspartner für Unternehmenslenker wissen wir, wie Sie langfristig im Wettbewerb bestehen. 

Darum sind UPSs für Unternehmen sinnvoll 

In einem heiß umkämpften Markt sollten sich Unternehmen von ihrer Konkurrenz abheben. Dieses Unterfangen ist nicht immer leicht. Insbesondere bei austauschbaren Produkten und Leistungen stehen viele Unternehmer vor einem Rätsel. Doch gerade für diese Firmen ist es besonders wichtig, einen USP zu identifizieren. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist die Ausgangsbasis für Ihre Marketingstrategie, um sich sichtbar zu positionieren. Mit der KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg an Ihrer Seite entwerfen Sie ein messerscharfes Konzept, um sich von der Konkurrenz abzuheben. 

USPs und ihre Anforderungen 

Das Alleinstellungsmerkmal sollte verschiedene Kriterien erfüllen. Schließlich bringt es herzlich wenig, wenn Sie als Unternehmer oder Führungskraft von Ihren Vorzügen wissen. Die Botschaft an die Kunden ist entscheidend. Folglich sollte das USP einfach, verständlich, einzigartig, konkret definiert und einprägsam sein. Mit diesen Eigenschaften ist das USP Grundlage für Ihren Erfolg. 

Die Basis: Kundenanalyse

Um sich von der Konkurrenz abzusetzen, sollten Unternehmen die Kundenperspektive einnehmen. Folglich stellt sich die Frage, wer zur Zielgruppe des Unternehmens gehört und welche Probleme, Wünsche und Bedürfnisse diese hat. 

Alleinstellungsmerkmal kommunizieren 

Sofern ein Alleinstellungsmerkmal für Ihr Unternehmen existiert, muss die Kommunikation des Marketings entsprechend ausgerichtet werden. Fortan sollten Sie in einer angemessenen Sprache das Alleinstellungsmerkmal einfach und verständlich transportieren. Je nach Produkt oder Dienstleistung eignen sich andere Marketinginstrumente besser, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Kundenwahrnehmung optimieren und erfolgreicher agieren

Die Kommunikation vieler Unternehmen ist stark ausbaufähig. Verantwortliche machen sich bei ihrem Vorgehen keinerlei Gedanken über die Wahrnehmung der Kunden. Dabei sind die Kommunikationsmöglichkeiten in Zeiten der Digitalisierung weitreichender denn je. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg hilft Ihnen, eine fundierte Strategie für Ihre Kommunikation zu erarbeiten. Als erfahrener Sparringpartner für Führungskräfte wissen wir genau, wie Ihre Kommunikation auf Kunden wirkt und können Optimierungspotenzial identifizieren und Ihnen bei der Umsetzung helfen. 

Kommunikation: Die Sprache der Kunden erlernen 

Viele Unternehmen empfinden die Kommunikation mit den Kunden als eine Notwendigkeit, die weder Spaß macht noch direkten Nutzen bietet. Folglich beschränken sich die Unternehmen auf das Minimum. Der Fokus liegt auf dem Vertrieb, um den Absatz zu erhöhen. Mittelständische Unternehmen verzichten auf gezieltes Marketing, um Kosten zu sparen. Doch der Status quo wird langfristig nicht reichen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Kommunikation mit der Öffentlichkeit und Kunden ist das A und O für Unternehmen. Wenn diese in der Sprache der Kunden erfolgt, lassen sich diese von einem Produkt oder der Dienstleistung überzeugen. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg hilft Ihnen, die richtige Kommunikation auszuwählen, um Kunden von Ihrem Angebot zu überzeugen. 

Wahrnehmung verändern, Identifikation schaffen 

Viele Unternehmen rücken den Nutzen eines Produkts in den Vordergrund. Mittlerweile sind Produkte häufig jedoch austauschbar. Die potenziellen Kunden haben zeit- und ortsunabhängig Zugriff auf alle kaufrelevanten Informationen. Trotz verschiedener Hersteller unterscheidet sich der Nutzen bestimmter Angebote nur selten. Somit braucht es ein anderes Argument, damit die Kunden bei Ihrem Unternehmen kaufen. Neben überzeugenden Produktmerkmalen und einem annehmbaren Preis steht die Identifikation mit Ihrem Unternehmen im Vordergrund. Wenn sich beispielsweise Kunden à la Apple mit dem Unternehmen identifizieren, stehen die Chancen auf einen erfolgreichen Kaufabschluss gut. 

Wahrnehmung der Kunden gezielt steuern 

Mit einer gezielten Kommunikation lässt sich die Wahrnehmung der Kunden steuern. Letztendlich entscheiden Sie mit Ihren Maßnahmen, was die Kunden von Ihrem Unternehmen denken. Der erste Schritt ist die Definition, wie die Kunden Ihr Unternehmen wahrnehmen sollen. Auf dessen Basis lässt sich eine Kommunikationsstrategie erarbeiten. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg ist Ihnen dabei gerne behilflich.