Agile Arbeitsmethoden als Erfolgsrezept?

Ein funktionierendes Unternehmen oder Team lässt sich mit Zahnrädern vergleichen. Nur wenn die Zähne ineinandergreifen, funktioniert es. Wenn man sich häufiger missverstanden, als verstanden fühlt, ist der richtige Zeitpunkt für die Einführung neuer Methoden gekommen. Unternehmen und Teams profitieren von einem Coaching, das die Störfaktoren identifiziert und die Zusammenarbeit mit neuen Ideen und neuen Absprachen auf ein neues Level hebt. 

Agile Methoden für eine Optimierung der Zusammenarbeit 

Was sind agile Arbeitsmethoden und wie funktionieren sie? Es gibt eine ganze Reihe agiler Methoden, von denen sich 12 besonders etabliert haben. Um der Zusammenarbeit im Team und in der Firma neuen Schwung zu geben, sind vor allem folgende vier Maßnahmen zu empfehlen. Die täglichen Meetings sollten von Sitzungen in „Stehungen“ umgewandelt werden. Warum? Es geht schneller, ist effizienter und ermunternder. Anstatt kurze Meetings somit unnötig in die Länge zu ziehen, trifft man sich im Stehen, bespricht die wichtigsten Anliegen und startet dann weiter mit der Umsetzung.

Sofern es zu Ihrem Unternehmen passt, könnten Sie überlegen, projektbezogener zu arbeiten. Denn viele Unternehmen die von festen Teams absehen und die Zusammenstellung projektbezogen immer wieder erneuern, erzielen optimale Ergebnisse und setzen vorhandene Ressourcen effektiv ein. Es empfiehlt sich, Dinge zu visualisieren und damit der Problematik aus dem Weg zu gehen, lange Erklärungen zu liefern und auf das Verstehen hoffen zu müssen. Ein sehr wichtiger Punkt, der in der KRÄMER Managementberatung in Hamburg selbst gelebt wird, ist die Schaffung eines Raumes für Begegnungen. 

Teamwork in Hamburg neu definieren und Erfolge steigern 

Die Einführung agiler Methoden ist nicht immer einfach. Sie erfordert Veränderungsbereitschaft und den Willen, eingetretene Pfade zu verlassen. Doch die Neuorientierung lohnt sich und erhöht die Ergebnisqualität der Zusammenarbeit und den Wohlfühlfaktor aller Teammitglieder. Die KRÄMER Managementberatung GmbH legt gerne den Grundstein und unterstützt Verantwortliche dabei, die agilen Methoden schrittweise einzuführen. Eine erste unverbindliche Beratung ist der Start in eine ganz neue Arbeit von Teamwork und in Projekte, die fortan schneller von der Hand gehen und viel erfolgreicher sind. Agile Arbeitsmethoden erfordern keine völlige Umstellung der Unternehmenskultur. Denn es sind viele kleine Dinge, die im Unternehmensalltag untergehen und mit deren Beachtung die Teamerfolge deutlich gesteigert werden.

Change-Management: Der Vorteil der Veränderung 

Die Neuausrichtung eines Unternehmens oder innerhalb der Firma sind Bereiche, in denen eine Managementberatung vor Fehlern bewahren und eine strategische Vorgehensweise entwickeln kann. Change-Management, auch Veränderungsmanagement genannt, hat auch Überschneidungen mit dem klassischen Projektmanagement. Doch geht es dabei nicht um das Projekt selbst, sondern um tiefgreifende Prozess- und Strukturveränderungen. Viele erfolgreiche Unternehmen profitieren vom Wandel, dessen Einführung anfänglich mit Skepsis betrachtet wurde.

Die Angst vor Veränderungen ist tief im Menschen verwurzelt 

Es ist einfach, sich an gewohnten Prozessen zu orientieren und alles so zu tun, wie man es immer getan hat. Doch in jeder Firmengeschichte gibt es Anlässe, die einer Veränderung des Managements oder der Unternehmensstruktur bedürfen. Eine Managementberatung sollte nicht erst erfolgen, wenn eine Krisensituation unabwendbar erscheint. Viele Krisen sind im Vorfeld vermeidbar, wenn das Unternehmen veränderungsbereit ist und sich auf dem Weg von einem Experten begleiten lässt. Change-Management macht erfolgreich, wenn die Veränderungen in der Unternehmenskultur verankert und gelebt werden. Dabei setzt das Veränderungsmanagement nicht erst in der Führungsebene, sondern an jedem einzelnen Arbeitsplatz an.

Im Change-Management kommt es darauf an, jeden Mitarbeiter mitzunehmen und den zentralen Wandel zu leben. Die Einführung erfolgt im Regelfall etappenweise, da die veränderungsbereiten Mitarbeiter mit gutem Beispiel vorangehen. Es kann eine Zeitlang dauern, bis die gesamte Belegschaft im Unternehmen von den Vorteilen der neuen Struktur überzeugt ist. Veränderungen benötigen ihre Zeit und diese Zeit sollten Sie sich und Ihrem Unternehmen geben. Denn so können die neuen Prozesse, Strukturen und Strategien nachhaltig gefestigt und gelebt werden.

Zeiten und Anforderungen ändern sich.

Die Führung eines Unternehmens ist kein statischer, geradlinig verlaufender Prozess. Change-Management ist schwierig und hat feste Regeln, die von allen Beteiligten befolgt werden müssen. Nur wenn das Topmanagement die Veränderungsbereitschaft vorlebt, kann dieses Projekt umgesetzt werden. Eine starke Managementberatung legt den Grundstein dafür, neue Wege zu beschreiten und kleine Erfolge auf der Zielgeraden zu feiern. Die richtige Strategie ist der entscheidende Faktor für ein erfolgreiches und nachhaltiges Veränderungsmanagement.

Wenn wir Sie und Ihr Unternehmen bei Ihrem Change-Prozess in Hamburg oder anderswo in Norddeutschland unterstützen können, kontaktieren Sie uns gerne. 

Strategie umsetzen: Das sind die Erfolgsfaktoren für eine hochwertige Kommunikation

Die Erarbeitung einer Strategie ist für Unternehmen lediglich der erste Schritt. Im Anschluss muss die Strategie gezielt und hochwertig kommuniziert werden. Denn oftmals scheitert die Umsetzung an der fehlenden, respektive unzureichenden, Kommunikation. Besonders gravierende Veränderungen oder strategische Neuorientierungen müssen von allen Beteiligten im Unternehmen mitgetragen werden. Um die Akzeptanz zu erhöhen und die ganzheitliche Umsetzung zu gewährleisten, kommt der Strategiekommunikation große Bedeutung zu. Deshalb haben wir, die KRÄMER Managementberatung GmbH, im folgenden Beitrag verschiedene Erfolgsfaktoren identifiziert, die Sie zwingend berücksichtigen sollten. 

Gerne unterstützen wir Sie auch in Hamburg und ganz Norddeutschland bei der Erarbeitung einer geeigneten Kommunikationsstrategie. Wir kümmern uns zielorientiert um Ihr Unternehmen, damit die Maßnahmen in Zukunft ihre volle Wirkung entfalten und Sie Ihre erarbeitete Strategie erfolgreich umsetzen können. 

Präzise Strategie und Narrativ entwickeln 

Wer eine Strategie umsetzen möchte, muss diese zunächst kommunizieren. Dies erfordert wiederum die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie. Eine präzise Roadmap kann dabei helfen, die Umsetzung der Maßnahmen transparenter zu gestalten. Zugleich sollten auch die Wirkungen, Zeitpunkte und Bedarfsgruppen klar dargestellt werden. Das Narrativ der Strategie erhöht die Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Diese sollten sich mit der neuen Strategie identifizieren. Im Anschluss machen es sich die Mitarbeiter zur Aufgabe, diese adäquat umzusetzen. 

Rechtzeitige Kommunikation ist das A und O 

Eine frühzeitige Information verbessert die Erfolgsaussichten der Strategie. In vier Schritten werden die Stakeholder aktiv eingebunden. Zunächst erfolgt die Information (1. Phase). Dann soll Verständnis (2. Phase) erzeugt werden, damit die Mitarbeiter anschließend der Überzeugung (3. Phase) sind, sich aktiv an der Strategie zu beteiligen. Bestenfalls führt die rechtzeitige Kommunikation dann zu Handlungen (4. Phase) der Mitarbeiter, die in Ihrem Interesse und auch dem Interesse des Unternehmens sind. 

Die richtigen Kanäle wählen 

Doch nicht jeder Kommunikationskanal eignet sich gleichermaßen für die Vermittlung strategischer Neuheiten. Als Führungskraft im Unternehmen sollten Sie kontinuierlich die Eignung der Kommunikationsmethoden hinterfragen und evaluieren. Zugleich können mit der Wahl des Kommunikationsmittels indirekte Wertungen übermittelt werden. Ein persönliches Gespräch werden die Mitarbeiter wahrscheinlich als Zeichen der Wertschätzung empfinden, während ein Zettel auf dem Schreibtisch negativer aufgefasst wird. Eine grundsätzliche Unterteilung erfolgt in reiche und weniger reiche Kommunikationsformen. Reiche Kommunikationsformen implizieren ein direktes Feedback der Angestellten. In einem persönlichen Beratungsgespräch kann Ihnen die KRÄMER Managementberatung aus Hamburg gerne helfen, Ihre Kommunikation zu bewerten und die besten Methoden auszuwählen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes unverbindliches Gespräch.

Die richtige Change-Management-Philosophie wählen

Sukzessive Umstellung oder revolutionärer Umbruch? Ganz gleich, für welche Change-Management-Philosophie sich Unternehmen entscheiden – es besteht immer ein Risiko, dass Veränderungsprozesse scheitern. Nichtsdestotrotz ist Resignation keine Alternative. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie Ihr Unternehmen wandeln und verändern. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg hilft Unternehmern in ganz Norddeutschland, den passenden Ansatz zu wählen und begleitet sie bei ihrem Change-Projekt. 

Ziele definieren, Treiber identifizieren 

Beim Change-Management handelt es sich um einen weitreichenden Ansatz, um Veränderungsprozesse erfolgreich zu begleiten. Zu Beginn jedes Change-Projekts sollten Sie die Ziele definieren und die Ursache diagnostizieren. Wer sich verändern möchte, sollte eine adäquate Vorbereitung wählen. Die Gründe für eine notwendige Veränderung im Unternehmen sind mannigfaltig. Je nach Treiber können sich die Veränderungsbereitschaft und Notwendigkeit des Change-Prozesses unterscheiden. Besonders notwendig ist das Vorantreiben der Veränderungsprozesse, wenn es um das Überleben des Unternehmens, eine vollständige Erneuerung oder die radikale Neupositionierung geht. Weniger erforderlich und akut, sind demnach Veränderungen, die lediglich das Unternehmen mobilisieren oder weiterentwickeln sollen. Doch auch hier ist eine professionelle Begleitung des Prozesses sinnvoll, um alle Mitarbeiter mitzunehmen und das Unternehmen nachhaltig gut aufzustellen.

Unterschiedliche Ansätze im Change-Management 

Change-Management-Philosophie und Treiber der Veränderung müssen miteinander korrespondieren. Schließlich bringt es Ihrem Unternehmen herzlich wenig, wenn eine radikale und schnelle Neupositionierung erforderlich ist, und Sie auf einen langwierigen, schrittweisen Veränderungsprozess in den nächsten Jahren setzen. Für eine zeitnahe Umsetzung und hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern empfiehlt sich das Change Management. Sofern lediglich eine Bedingung existiert, können Sie zwischen „Salamitaktik“ und „Überraschungsangriff“ wählen. Die „Salamitaktik“ ist das Richtige, wenn die Akzeptanz bei den Mitarbeitern im Vordergrund steht, während der Überraschungsangriff zeitnahe Anpassungen in Ihr Unternehmen implementiert. 

Veränderung in die Unternehmens-DNA integrieren 

Wenn Unternehmen dauerhaft Change-Prozesse erfolgreich umsetzen, wird Veränderung zur Teil der DNA. Veränderungsprozesse werden kontinuierlich gepflegt, die Unternehmen entwickeln sich weiter. Als lernende Organisation versuchen alle Mitarbeiter, das Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Gemeinsam mit der KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg können Sie für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens sorgen, indem Sie sich stets auf die aktuellen Gegebenheiten einstellen und gemeinsam mit Ihrem Team einen erfolgreichen Change-Prozess starten.

Agilität und Chance Management für einen dynamischen Wandel

Unternehmen müssen sich stetig dem kontinuierlichen Wandel stellen. Um Krisen als Chance zu nutzen und im Wettkampf zu bestehen, führt kein Weg an der digitalen Evolution des Unternehmens vorbei. Gerade in der Corona-Krise haben Sie als Verantwortlicher wahrscheinlich am eigenen Leib erfahren, wie wichtig Anpassungsfähigkeit und Agilität für den Erfolg eines Unternehmens sind. Die Sieger der Corona-Krise sind die Unternehmen, die sich innerhalb kürzester Zeit weiterentwickelt und auf die neuen Gegebenheiten eingestellt haben. 

Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg ist Ihnen gerne behilflich, die digitale Evolution gezielt voranzutreiben. Als erfahrener Sparringspartner für Führungskräfte und Unternehmenslenker und versierter Coach können wir Ihnen helfen, Veränderungen gezielt und erfolgreich umzusetzen. Die Implementierung eines agilen Organisationsdesigns steht für Flexibilität und ein vorausschauendes Handeln. 

Kontinuierliche Anpassung für Wettbewerbsfähigkeit

Die Agilität in Unternehmen besteht aus verschiedenen Eigenschaften. Agile Unternehmen können sich flexibel auf neue Situationen einstellen und somit kurzfristig auf Veränderungen in der Umgebung reagieren. Zugleich sind diese Unternehmen von einem vorausschauenden Handeln geprägt. Jederzeit versuchen die Verantwortlichen das eigene Handeln zu hinterfragen und Verbesserungen auszuarbeiten. Diese kontinuierliche Anpassung ist Garant für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Gemeinsam mit der KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg können Unternehmen in ganz Norddeutschland in Zukunft Ihre Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen. 

Schritt für Schritt zum Erfolg 

Für ein agiles Handeln sind langfristige, unflexible Pläne hinderlich. Vielmehr sollte das große, übergeordnete Ziel als Leitfaden für die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen fungieren. Alle Beteiligten arbeiten im Folgenden daran, das Ziel zu erreichen. Bereits heute sind viele Abteilungen derart aufgestellt und arbeiten Schritt für Schritt an dem großen Erfolg. Diese agilen Teams sind häufig nicht im gesamten Unternehmen miteinander verbunden. Business-Agilität ist jedoch das Ziel, welche das ganze Unternehmen erfasst. 

Hindernisse erfolgreich bewältigen 

Verschiedene Herausforderungen befinden sich auf dem Weg zu mehr Agilität in Ihrem Unternehmen. In Hamburg und ganz Norddeutschland hilft Ihnen die KRÄMER Managementberatung GmbH, die Hindernisse erfolgreich zu bewältigen. Die Übertragung von Verantwortlichkeiten auf Teams, die dynamische Anpassung der Anforderungen sowie flexible Verträge stellen das Fundament für mehr Agilität dar. Auf den ersten Blick irrelevante Abteilungen haben ebenfalls ihre Berechtigung bei einer umfassenden Business-Agilität.

Die Unternehmenskultur – Grundstein für erfolgreiches Change-Management

Eine langfristige Wettbewerbsfähigkeit erfordert die stetige Anpassung an die Bedürfnisse der Kunden und das jeweilige Marktumfeld. Stillstand ist Rückstand. Für einen kontinuierlichen Fortschritt Ihres Unternehmens bedarf es Veränderungen. Immer mehr Unternehmen erkennen den Veränderungsbedarf an und implementieren Maßnahmen in ihrem Unternehmen. Allerdings sind diese in vielen Fällen nicht von Erfolg gekrönt. Ein professionelles Change Management sollte die Unternehmenskultur berücksichtigen. Die KRÄMER Managementberatung GmbH aus Hamburg unterstützt Sie bei Veränderungsmaßnahmen in Ihrem Unternehmen mit einem zielorientierten Coaching und Sparring. 

Veränderung durch Megatrends 

Die Supertrends des 21. Jahrhunderts sind die Globalisierung und Digitalisierung. Rasante Veränderungen prägen die Wirtschaft. Die Unternehmen müssen lernen, sich diese Dynamik zunutze zu machen. Ein aktives Change Management bedeutet für Ihr Unternehmen, die Veränderungen offen anzuerkennen und den Wandel Ihres Unternehmens aktiv zu begleiten. Umfragen zufolge verliefen in den letzten Jahren lediglich ein Viertel der Change-Projekte erfolgreich. Um Ihr Unternehmen wandlungsfähig zu präsentieren und Erfolg versprechend aufzustellen, gibt Ihnen die KRÄMER Managementberatung GmbH eine Hilfestellung. 

Liebe zur Tradition 

Die vorhandene Unternehmenskultur gilt als Hürde für ein erfolgreiches Change Management. Mitarbeiter verteidigen die traditionellen Strukturen. Potenzielle Veränderungen in der Zukunft erzeugen eine Abwehrhaltung. Wenn die Kommunikation der Führungskräfte nicht gezielt erfolgt, wehren sich Mitarbeiter vehement gegen Veränderungen. Für eine zukunftsgerechte Positionierung des Unternehmens lohnt sich ein Blick auf die Unternehmenskultur. Das volle Potenzial eines Veränderungsprojekts nutzen Sie aus, wenn die Mitarbeiter Ihres Unternehmen proaktiv den angestrebten Wandel begleiten. 

Wandel der Unternehmenskultur 

Bevor ein ganzheitlicher Wandel des Unternehmens ansteht, ist ein Wandel der Unternehmenskultur erforderlich. Die Unternehmenskultur ist ein überaus relevantes Werte- und Normensystem, das sich im Laufe der Zeit gebildet hat. Zunächst sollten Sie sich vor Augen führen, welche Eigenschaften, Verhaltensweisen und Werte aus der Unternehmenskultur resultieren. Es ist an der Zeit, die eigene Kultur in Frage zu stellen. Digitalisierung und Globalisierung verändern zunehmend die Wirtschaft, die Corona-Krise gilt als Beschleuniger dieser Entwicklung. Wenn Sie zunächst die Unternehmenskultur positiv beeinflussen und sich diese offen für Veränderungen zeigt, ist ein erfolgreiches Change Management möglich. Dynamische Zeiten erfordern eine fortlaufende Veränderung im Unternehmen – die Unternehmenskultur sollte diesen Grundsatz beherzigen und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen.

Gerne begleitet Sie die KRÄMER Managementberatung GmbH in Hamburg und ganz Norddeutschland auf diesem Weg.