Change Management – mit Veränderung zum Erfolg

Immer mehr Unternehmen setzen auf Methoden aus dem Change Management. Wer sein Unternehmen erfolgreich verändern möchte, muss in jedem Fall die Belegschaft mitnehmen. Dies haben viele Unternehmer und Führungskräfte bereits erkannt. Ganz gleich, ob sich die Digitalisierung oder die Klimadebatte auf das Unternehmen auswirken. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie sich verändern und die Prozesse neu ausrichten. Strategische Neuausrichtungen sind an der Tagesordnung – ein Change Management ist zwingend erforderlich.

Darum gehen Change Projekte schief

Das Scheitern von Change Projekten ist auf verschiedene Ursachen zurückzuführen. Zum einen zeigt sich die mangelnde Information der Mitarbeiter dafür verantwortlich. Mitarbeiter wissen häufig nicht, warum es Veränderungen im Unternehmen gibt und was diese bewirken sollen. Darüber hinaus ist es für die meisten Betroffenen schwer, die Ziele des Unternehmens zu verstehen. Die Krämer Managementberatung GmbH aus Hamburg zeigt Ihnen, warum die Projekte schief gehen und wie Sie Veränderungen besser implementieren können.

Die Sorge vor Veränderung

Veränderungen im Unternehmen lösen Ängste aus. Aus unterschiedlichen Gründen stehen viele Mitarbeiter Veränderungen skeptisch gegenüber. Dies kann in der Sorge vor Arbeitslosigkeit begründet sein. Zudem sind Ängste vor einer Überforderung im neuen Unternehmensalltag kein guter Wegbereiter im Change Management. Gerade wenn Berater das Unternehmen besuchen und Neustrukturierungen anstehen, geht die Angst um. Das Betriebsklima leidet, das Gleiche gilt für die Produktivität. Doch Managementberatung aus Hamburg geht anders: Hier ist es essentiell, diese Ängste und Sorgen von Beginn an aufzugreifen und alle Mitarbeiter im Prozess mitzunehmen. Ist das Ziel klar, verschwinden auch ganz schnell alle Befürchtungen.

Kommunikation als Weg zum Ziel

Offene und eine den Change Prozess begleitende Kommunikation mit allen relevanten Informationen heißt bei Unternehmensberater und Coach, Hendrik Krämer, die Devise. Viele Führungskräfte sind der Meinung, dass eine einfache E-Mail oder Nachricht an die Belegschaft ausreicht, um gravierende Veränderungen zu kommunizieren. Für ein effektives und professionelles Change Management im Unternehmen bedarf es weitaus mehr.

Als KRÄMER Managementberatung verstehen wir uns als Wegbeleiter auf Ihrem Weg der Veränderungen. Wir unterstützen in Ihren Change Projekten das Projektmanagement oder können dieses auch komplett übernehmen.

Dabei achten wir neben der Beteiligung Ihrer Mitarbeiter bei der Erarbeitung von neuen Strukturen, Prozessen und Schnittstellen sehr darauf, dass Zwischenergebnisse gut aufbereitet in die gesamte Belegschaft kommuniziert werden. Jeder Mitarbeiter erhält dadurch die Möglichkeit sich im Veränderungsprozess jederzeit zu orientieren und eigene Ideen einzubringen.

Gleichzeitig unterstützen wir das Top-Management dabei im Change Projekt sichtbar zu bleiben und ihre Rolle als Sponsor im Change Projekt auszufüllen. Bei der Belegschaft festigen sich der Sinn und die Notwendigkeit in die Veränderungen.

Hat das Change Projekt die gewünschten oder erwarteten Ergebnisse gebracht? KRÄMER Managementberatung kann objektiv und neutral die Evaluation durchführen, die Ergebnisse aufbereiten und gemeinsam mit Ihnen an Lösungen arbeiten. Auch hier ist es wichtig, die Mitarbeiter über die Ergebnisse der Evaluation zu informieren.

Kontaktieren Sie uns gerne zur Begleitung Ihres erfolgreichen Veränderungsprozesses!

Sparringspartner im Management | Welche Vorteile hat Sparring?

Sparring, Coaching und Beratung sind drei Begrifflichkeiten, deren Leistungsportfolio oftmals miteinander verglichen wird. Doch die Unterschiede der Berufsbilder sind entscheidend für eine zielführende Auswahl. Während der Berater analysiert und Tipps gibt, begleitet der Coach mit gezielten Methoden und Fragetechniken. Ein Sparringpartner hingegen, begibt sich mit dem Klienten gemeinsam auf Lösungssuche und steht fachlich unterstützend und für einen gezielten Austausch zur Seite. Er vereint damit die fachlichen Kompetenzen des Beraters mit gezielten Methoden aus dem Coaching.

Sparring in Norddeutschland – Mehr Erfolg durch intensive Reflexion in authentischen Situationen

Coachings und Beratungen bleiben wirkungslos, wenn die Erprobung der Strategien in der Praxis fehlt. Zwar analysieren und arbeiten professionelle Coaches und Berater in der Regel auch vor dem Hintergrund einer konkreten Situation, doch ein Sparringspartner begleitet diese Situation direkter. Verschiedene Ausgangslagen und unterschiedliche Herangehensweisen prägen das Sparring. Anschließend erfolgt eine Auswertung, die mit der Reflexion der Handlungen und Reaktionen einhergeht. Im Management und in der Unternehmensführung sind Sparringpartner die besten Coaches, da sie ihr fachliches Wissen mit psychologischer Kompetenz, Empathie und Coaching-Methoden kombiniert einsetzen.

Wer nach einem Sparringspartner in Hamburg oder im gesamten norddeutschen Raum sucht, der individuell auf das Unternehmen und die Situation zugeschnittene Lösungen findet, ist bei der KRÄMER Managementberatung GmbH genau richtig.

Was bewirkt ein Gegenspieler?

Auseinandersetzungen sind schwierig und erfordern eine gesunde Portion Selbstbewusstsein. Der aus dem Englischen übernommene Begriff Sparring bedeutet nichts anderes, als sich mit jemandem oder mit einer Situation auseinanderzusetzen und daraufhin die optimalste Handlungsoption zu wählen. Fakt ist, dass vor allem der Bereich Problem- und Konfliktlösung zu den schwierigen Aufgaben im Unternehmen gehört. Ein Sparringspartner verschafft sich durch gezieltes Fragen erst einmal einen genauen Überblick der Situation. Gemeinsam mit der Führungskraft wird das Thema konkretisiert und bearbeitet. Durch gezieltes Nachfragen, dem Einbringen von eigenem Wissen und dem Aufzeigen von Handlungsalternativen entwickeln Sparringspartner gemeinsam Handlungsalternativen, die umgesetzt werden. In der Phase der Umsetzung steht der Sparringspartner ebenfalls zur Seite und bespricht, strukturiert und reflektiert gemeinsam mit dem Klienten.

Der Klient gewinnt nicht nur mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit, sondern lernt durch seinen „Gegenspieler“, der kritisch hinterfragt, direkt an und in der jeweiligen Situation. Die Vorteile des Sparrings begründen sich im Austausch und der Rollenverteilung. Ein starker Sparringspartner ist der beste Mentor für Lösungskompetenzen.
Auch der Erfolg lässt beim Sparring nicht lange auf sich warten, da die Praxis die beste Schule und die selbstkritische Reflexion die beste Grundlage der Problemlösung ist.

Gemeinsam durch die Krise. Ich unterstütze Sie – auch virtuell!

Mir ist bewusst, dass Sie sowie Ihr Unternehmen und die Organisation völlig unvorhergesehene Situationen zu bewältigen haben, und dass Ihnen in Ihrer Verantwortung im Moment viel abverlangt wird.

Auch ich habe mit meiner Managementberatung in Hamburg auf „Home-Office-Modus“ umgestellt und bin selbstverständlich weiterhin uneingeschränkt für Sie erreichbar.

Normalerweise arbeite ich im persönlichen Kontakt, ganz nah bei Ihnen und Ihren Organisationen.

Aber neue Arbeitsweisen sind in diesen schwierigen Zeiten das Gebot der Stunde, um in Ihren Unternehmen die Handlungs- und Entscheidungsqualität weiterhin sicherzustellen. Damit erhalten auch Ihre Mitarbeiter weiterhin die notwendige Transparenz und Orientierung.

Es geht in diesen Wochen darum, mit den Unsicherheiten umzugehen, die Steuerung der Organisationen nicht aus der Hand zu geben und sich die Fähigkeit zu Überleben zu bewahren.

Dabei unterstütze ich Unternehmenslenker und Führungskräfte mit virtuellen Coachings, Beratungen und als Sparringpartner. Methodisch genauso professionell, wie vor Ort in der persönlichen Zusammenarbeit.

Greifen Sie gerne auf meine Managementberatung mit fundiertem Know-how im Umgang mit Krisen und komplexen Zusammenhängen zurück. Ich bin gerne für Sie da!

Bleiben Sie gesund!

Ihr
Hendrik Krämer